Vier Teufner Männer

Vier Männer, vier Teufner, vier ideengeladene Geister, die sich sicher sind: In diesem Dorf fehlt das Leben nach dem Tag. Und daher wird es Zeit, den Abend nach dem Tage zu loben. Mit einem Lokal, das die Leute aus den Stuben lockt – oder gar nicht erst nach Hause lässt. Kaum den Gedanken gefasst, öffnen sich die Türen der alten Stickerei an der Hauptstrasse 51. Verlassen und vereinsamt rufen die Räume nach neuem Leben. Erhört werden sie von Stefan Sutter, Marco Pellegatta, Dennis Tatasciore und Sepp Manser.

 

Die Staubschicht ist weggewischt, die Räume strahlen und das sticki51 ist für ausgelassene Abende bereit. Bereit ist auch das Team, das beweisen will, dass die Teufnerinnen & Teufner und Umgebung genügend Gesprächsstoff und Lebensgeist mit sich herumtragen. Sie brauchen nur einen Ort, um ihn abzuladen. Nun ist er da und heisst alle Gäste herzlich willkommen.